Englisch version   English version


Version Anpassungen
1 (2019-01-13) Initiale Version
1.1 (2019-01-14) Fehler bei AddMsg beseitigt.

Motivation

Beim Arbeiten mit dem MIT App Inventor 2 ist Debuggen insbesondere von Ereignissen (Events) recht mühsam. Die hier vorgestellte "beschränkte String-Liste" eignet sich sehr gut dazu, Debug-Meldungen zu sammeln und die jeweils letzten Meldungen anzuzeigen. Wenn eine neu aufgenommene Meldung die Kapazität der Liste überschreitet, wird der erste Eintrag gelöscht. Die Kapazität ist einstellbar.

Der Clou an dieser Liste sind jedoch die beiden Methoden ToString und ToReverseString. Sie geben den gesamten Inhalt der Liste als einen einzigen Mehrzeilen-String aus, für jedes Listenelement eine Zeile.

Download

Das ZIP-Archiv UrsLimitStringList zum Download. Das Archiv enthält den Quellcode und das kompilierte Binary und eine Beispiel-Projekt zum Upload in den App Inventor.

Verwendung

Block Funktion Anmerkung
Add Fügt eine neue Zeile an das Ende der Liste an. Wenn mit dieser Anfügung die Kapazität der Liste überschritten wird, wird das erste Element aus der Liste entfernt.
Separator Ruft ab, bzw. setzt den Separator für AddMsg. Die Voreinstellung ist ":␣"
AddMsg Fügt eine neue Zeile an das Ende der Liste an. Es wird die Zeile
   <Sender><Separator><Text>
hinzugefügt.
Clear Der Inhalt der Liste wird gelöscht.  
Item Das Element mit der in Index angegebenen Nummer wird abgerufen. Die Nummerierung beginnt mit 1. Liegt die Index-Angabe außerhalb des gültigen Bereichs [0..Length], wird ein leerer String zurück geliefert.
First/Last Ruft das erste bzw. das letzte Element der Liste ab. Ist die Liste leer, wird eine leerer String zurück geliefert.
Length Ruft die Anzahl der in der Liste enthaltenen Elemente ab.  
IsEmpty Ruft ab, ob die Liste Elemente enthält. Es wird true oder false zurück gegeben.
ToString Ruft den gesamten Inhalt der Liste als einen einzigen mehrzeiligen String ab. Für jedes Listenelement wird eine einzelne Zeile generiert.
ToString liefert die Zeilen in der Reihenfolge des Hinzufügens. ToReverseString macht dies in der umgekehrten Reihenfolge.
Die einzelnen Zeilen sind durch "\n" getrennt.
Limit Ruft die Kapazität der Liste ab bzw. legt sie fest. Die Voreinstellung ist 10.
Werte < 1 werden ignoriert.
Limit Die Anfangskapazität kann auch im Designer festgelegt werden. Ebenso der Separator-String.  
Events  Diese Ereignisse werden ausgelöst, wenn die korrespondierende Methode des Listen-Blocks aufgerufen wird.

An jedes Ereignis anschließend wird ContentChanged ausgelöst.
 
ContenChanged Das Ereignis ContentChanged wird ausgelöst, wenn sich der Inhalt der Liste ändert.
ContentChanged wird nach den Einzelereignissen ausgelöst.
EventType Data Message
0: Zeile hinzugefügt Text "Line added: <Text>"
1: Limit geändert Limit "Limit set to <Limit>"
2: Liste geleert "" "List was cleared"

Beispiel App

Screenshots der App

Screenshot   Screenshot

Prozedur FillProperties

Dies Prozedur überträgt die Eigenschaften der Liste auf die Screen-Elemente. Diese Prozedur wird immer dann aufgerufen, wenn sich etwas geändert hat.

FillProperties

Hinzufügen von Elementen

Elemente hinzufügen

Elemente hinzufügen

Liste leeren

Liste leeren

Liste leeren

Kapazität der Liste festlegen

Kapazität festlegen

Kapazität festlegen

Anzeige-Reihenfolge festlegen

Anzeige-Reihenfolge festlegen

Anzeige-Reihenfolge festlegen

Werkzeuge

Für die Erstellung eigener Extensions habe ich einige Tipps zusammengestellt: AI2 FAQ: Extensions entwickeln.